Warschau ist seit 1596 die Hauptstadt Polens. Ihr Name stammt von „Wars und Sawa“ aus einer polnischen Legende ab. Nach dem Krieg wurde Warschau zu 80% zerstört und blüht heute mehr denn je. Zudem ist Warschau die Hauptstadt von der Woiwodschaft Masowien. Sie hat fast 1,8 mio. Einwohner und liegt auf einer Fläche von 517,241 km². Somit hat sie eine Bevölkerungsdichte von fast 3450 Einwohnern/km².

Der Kulturpalast ist mit 231 m das höchste Gebäude und bietet von der Aussichtsplattform einen wunderschönen Ausblick auf die ganze Stadt.

Die Neustadt mit den vielen Cafés, Restaurants und kleinen Geschäften wird durch die 1548 erbaute Barbakane von der Altstadt getrennt.

Die malerische Altstadt wurde 1963 nach dem Krieg wieder aufgebaut. Seit 1980 steht sie als Welterbe unter dem Schutz der UNESCO.