Das Heuscheuergebirge (pol. Góry Stołowe) ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Polen. Die Berge sind wie riesige Tische geformt. Die Berge haben sich vor 30 mio Jahren geformt und sind ein Phänomen in ganz Europa, da die vorkommende Tafelstruktur in Europa nur selten vorkommt.

Obwohl sich das Heuscheuergebirge hauptsächlich in Niederschlesien befindet, liegt trotzdem ein kleiner Teil in Tschechien.

Wilde Löcher

Der 1993 gegründete Nationalpark ist mittlerweile über 25 Jahre alt. Der größte Berg ist der Große Heuscheuer (pol. Szczeliniec Wielki) und liegt auf 919m Höhe. Es kommen 650 Gefäßpflanzen in dem Park vor, wovon 46 unter Artenschutz stehen.

Sehr bekannt ist auch die zum Gebirge zugehörige Felsenstadt „Die Irrenden Felsen“ (pol. Błędne Skały).

Wilde Löcher

Den Namen haben die Felsen ihrer Struktur zu verdanken. Sie sind wie ein Labyrinth gebaut, also kann man sich mit Leichtigkeit verirren. Jedoch sind manche Gänge so eng, dass selbst eine Maus nicht durchpassen würde. Personen mit Klaustrophobie sollten sich daher zwei mal überlegen, ob sie da rein wollen. Hier wurde auch der Film „Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia“ gedreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.